Startseite » Freizeit » Tierhaltung als Freizeitgestaltung
Tierhaltung als Freizeitgestaltung

Tierhaltung als Freizeitgestaltung

von admin

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, oder der Partner noch vielbeschäftigt seiner beruflichen Tätigkeit nachgeht, man selbst aber viel zu Hause ist, kann es Sinn machen, sich mit dem Thema Tierhaltung auseinanderzusetzen. Ein Haustier führt zu einem geregelten Alltag und spendet Freude. Ob Hund, Katze, Vogel, Meerschweinchen, Reptilien oder Fische: Der persönliche Bezug zu dem eigenen Haustier stärkt und kann zum Wohlbefinden im Alter beitragen.

Sollten Sie bisher aber noch nie ein Haustier gehalten haben, ist es von Bedeutung, sich mit den Haltungsbedingungen gut auseinander zu setzen und sich zu überlegen, ob eine solch langfristige Anschaffung das Richtige für einen ist. Befassen Sie sich mit Ratgebern, gehen Sie in Tierhandlungen und/oder Tierheime und sprechen Sie gegebenenfalls mit Züchtern. Auf den Seiten von Tierschutzvereinen finden Sie zudem oftmals hilfreiche Informationen. Vielleicht haben Sie in Ihrem Umfeld auch jemanden, der Sie beraten kann oder selbst Tiere hat.

Sie sollten sich zudem gut erkundigen, welche Kosten bei der Anschaffung Ihres Tieres auf Sie zukommen. Laufende Kosten können schnell unterschätzt werden und es kommen auch mal hohe Tierarztkosten auf einen zu. Bedenken Sie zudem, was im Krankheitsfall bei ihnen mit Ihrem Tier geschehen könnte: Gibt es Freunde und Nachbarn, die gegebenenfalls auf Ihr Tier aufpassen könnten, bzw. wie sieht es ansonsten mit externen Betreuungsmöglichkeiten für Tiere in Ihrer Nähe aus?

Als reisefreudiger Mensch sollten Sie überlegen, ob es Sinn macht, sich ein Tier anzuschaffen oder nicht. Je länger sie weg sind, desto schwieriger kann es werden, für ihr geliebtes Haustier eine geeignete Betreuung zu finden. Und nicht immer ist es möglich, dass Tier mit in den Urlaub zu nehmen.

Wo erhält man Tiere?

Sobald Sie die notwendige Ratgeberliteratur gelesen haben und sich sicher sind, welches Tier Sie sich anschaffen möchten, gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie das gewünschte Tier erhalten können. Wenden Sie sich an das örtliche Tierheim, Tierschutzgruppen vor Ort oder lassen Sie sich in einer Tierhandlung/Zoohandlung beraten. Es macht Sinn mit dem Verkäufer direkt ins Gespräch zu kommen und nicht wahllos, zum Beispiel übers Internet, sich ein Tier anzuschaffen.

Gerade in den letzten Jahren hat der illegale Tierhandel zugenommen und es ist deshalb wichtig, genau hinzuschauen. Möchten Sie sich ein Jungtier anschaffen, könnte es hilfreich sein, sich auch das Muttertier zeigen zu lassen, um mögliche Krankheitserscheinungen frühzeitig erkennen zu können. Beachten Sie, dass es neben zahlreichen seriösen Tierschutzvereinen auch Schwarze Schafe gibt, die an einer reinen Gewinnmaximierung durch den Verkauf der Tiere interessiert sind. Tiere aus dem Tierheim sind dahingegen auf Krankheiten untersucht worden und im Fall von Hunden und Katzen meistens gechipt.

Rechtliches zur Tierhaltung

Nicht alle Tiere dürfen nach Belieben gehalten werden. Wird ein Tier als zu gefährlich eingestuft, ist eine Haltung nicht erlaubt. Auf der anderen Seite werden aber auch die Bedürfnisse des Tieres näher betrachtet: Steht ein Tier unter Artenschutz, darf es nicht ohne weiteres als Haustier gehalten werden.

Es muss zum Beispiel darauf geachtet werden, dass das Tier nicht einfach aus der Natur entnommen worden ist. Hierüber ist bei exotischen Tieren auch ein Nachweis zu führen, den man bei den Umwelt-und Naturschutzämtern erhalten kann. Sie sollten sich deshalb bei dem für Sie zuständigen Umwelt-oder Naturschutzamt zu den jeweiligen Haltebedingungen Ihres Tieres erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass in Deutschland eine sogenannte Tierhalterhaftung besteht. Dieses bedeutet, dass Sie für den Schaden, den ihr Tier irgendjemanden zugefügt oder irgendwo versucht hat, aufkommen müssen. Es empfiehlt sich deshalb, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen. So wären Sie zum Beispiel geschützt, sollte zum Beispiel Ihr Hund einen anderen Hund oder ein Kind anfallen. Bei kleineren Schäden tritt in der Regel bereits die eigene private Haftpflichtversicherungsanstalt ein. Es macht Sinn, den Versicherungsschutz diesbezüglich zu prüfen.

Ähnliche Artikel

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!